Überspringen zu Hauptinhalt

Über Björn & Brita Lütke

Björn & Brita haben 5 Kinder und 12 Enkel. Seit 1992 leben sie als Missionare in Marseille / Frankreich. Sie sind Gründer der Gemeinde EPP, die sowohl mehrere Standorte in Frankreich und Österreich hat, als auch eine Bibelschule und Sozialwerke. Brita leitet die Seelsorgearbeit des Werkes. In seinem Dienst konzentriert sich Björn auf die Förderung von Gemeinden und Leitern und zahlreichen Nationen. Zudem sind sie Initiatoren des Netzwerkes „Crossing Waves“ zudem sich Gemeinden aus 8 Nationen in Europa und dem Mittelmeerraum zählen. 2016 begann der Herr ihnen zuerst die jüdische Bevölkerung von Marseille auf das Herz zu legen und sie begannen mit der Gründung einer lokalen jüdischen Gemeinde. Die Gemeinde hat den Namen Shalom-EPP. Seit Januar 2019 leitet Björn die Arbeitszweig BfP IN Israel.

Über Eliezer & Anja Muzychenko

Eliezer & Anja Muzychenko leben in der Nähe von Tel Aviv und haben 3 Kinder. Seit 1997 stehen sie im Dienst und gründeten 2005 eine Gemeinde in Hod Hasharon. Der Schwerpunkt des Dienstes von Eliezer ist Evangelisation und Gemeindegründung. Im April 2019 starteten sie eine weitere Arbeit in Petach Tikwa. Zudem brennt das Herz von Muzychenkos für Gebet. An jedem Sabbat leitet Eliezer Gebetstreffen in Jerusalem mit der Vision eine Bewegung des Geistes Gottes in Israel zu sehen.

Über Steffen Schirling

Steffen Schirling ist ein leidenschaftlicher Prediger in der vierten Generation von Pastoren. Steffen ist Teil des Koordination Teams BfP IN Israel. Im jungen Alter von 15 Jahren gründete Steffen die erste Gemeinde unter der Leitung seines Vaters. Aus diesen Anfängen wurden weitere Gemeinden in Süddeutschland gegründet und hunderte meist junge Menschen wurden mit dem Evangelium erreicht. Nach diesen starken Anfängen in Deutschland rief der Herr Steffen das Wort in die Nationen zu tragen. So konnten hunderte von Menschen Veränderung durch die Kraft Gottes in über 25 Nationen erleben.

Seit 2017 bekam Steffen eine Last für die junge, unerreichte Generation Israels zu erreichen. Steffen glaubt, daß wir die Verheißung von dem Propheten Jeremia 3,17 sehen werden: « In jener Zeit wird man Jerusalem den Thron des Herrn nennen, und alle Nationen werden sich zu ihr versammeln wegen des Namens des Herrn in Jerusalem; und sie werden nicht mehr dem Starrsinn ihres bösen Herzens nachwandeln. »